normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Deutsch

Vorrangiges Ziel des Deutschunterrichtes in der Schuleingangsphase ist es, die Freude am Lesen- und Schreibenlernen zu wecken, bzw. zu erhalten und selbstverständlich zu fördern. Den Kindern werden daher vielfältige Erfahrungen im Umgang mit den neu zu lernenden Buchstaben ermöglicht. Viele Übungen erfolgen spielerisch und sprechen verschiedene Sinne an. An der Bugenhagenschule arbeiten wir in der ersten Klassenstufe mit dem von Hackethal und Dummer-Smoch entwickelten „Kieler Leseaufbau“. Dieses System basiert auf dem silbenweisen-lautierenden Erlesen von lautgetreuem Wortmaterial. Hierbei gilt grundsätzlich: vom Leichten zum Schweren. Den Lauten wird bei ihrer Einführung ein Handzeichen zugeordnet, welches den Kindern als motorische Merkhilfe dient. Auf diese Weise können zum Ende des ersten Halbjahres einige Kinder bereits lautgetreue kleine Texte selbstständig lesen.

 

         Fach Deutsch    Fach Deutsch

 

Da es sich in der Regel um sehr heterogene Lerngruppen handelt und die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Vorerfahrungen mitbringen, spielt die innere Differenzierung eine wichtige Rolle. Der Vielfalt der Begabungen und Interessen begegnen wir mit individueller Förderung lernschwacher Kinder, jedoch auch mit fordernden Aufgaben für besonders begabte Kinder.

Formen offenen Unterrichts haben sich in diesem Kontext als besonders geeignet erwiesen, sodass wir bereits in der ersten Klassenstufe mit Wochen- und Arbeitsplänen arbeiten. Den Kindern wird es auf diese Weise ermöglicht, in ihrem individuellen Tempo zu arbeiten.

 

Fach Deutsch

 

Zur Förderung der Graphomotorik wird neben regelmäßigen  Schreibübungen in der ersten Klasse gemalt und gebastelt. Dies fördert die Koordinations-fähigkeit sowie die Beweglichkeit von Fingern und Handgelenk und wirkt sich somit positiv auf die Schrift aus.

Neben dem Erlernen unseres Schriftsystems stehen weitere Schwerpunkte, wie das mündliche Erzählen, das Kennenlernen erzählender Texte (Bilderbuch, Kinderbuch, Märchen) sowie die Begegnung mit lyrischen Texten im Vordergrund.

 

Im Deutschunterricht der 3. und 4.Klassen werden u.a. die Rechtschreibstrategien vertieft, Zeichensetzung geübt, Sprache untersucht, Wortarten und Satzglieder unterschieden, Anredepronomen in Briefen sowie Zeitformen von Verben trainiert.

 

Fach Deutsch

 

Unsere Schülerinnen und Schüler verfestigen das selbstständige und verantwortungsbewusste Lernen und Arbeiten durch verschiedene Arbeits- und Sozialformen wie z.B. Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit, Arbeit mit Wochen-, Stations- und Hausaufgabenplänen sowie das Lernen mit Freiarbeitsmaterial.

 

Da der Grundbaustein für alle Fächer das flüssige und sinnentnehmende Lesen ist, wird dieser Bereich intensiv an verschiedenen Textsorten geübt und teilweise selbst verfasst wie z.B. Märchen, Sagen, Legenden, Zeitungsartikel sowie Fantasiegeschichten. Außerdem werden Lektüren gelesen, Gedichte vorgetragen, Nachschlagen im Wörterbuch geübt, Buchpräsentationen vorbereitet und Diktate geschrieben.

 

Fach Deutsch

 

Ein weiteres Element im Deutschunterricht ist das Lernen mit dem Computer; speziell das Leseprogramm „Antolin“ und die Arbeit mit der Lernwerkstatt zeichnen unsere Schule aus. Eine weitere Besonderheit ist die Teilnahme an „ZiSch“ (Zeitung in der Schule).

Zisch Logo